Programm für Bildung und Mensch

Nice 2CU - in dieser reduzierten SMS-Sprache unterhält sich ein wachsender Teil unserer Jugend, und - was schwerer wiegt - sie denkt auch so. Einfachheit und Kürze sind hier nicht Ausdruck von Konzentration auf das Wesentliche, sondern von Oberflächlichkeit, schrumpfendem Vokabular und geringer Differenziertheit. (Falls Sie die "Message nicht gecheckt haben", Nice to see you = schön, dich zu sehen).

Ein Schulaufsatz in SMS-Kürzeln brachte kürzlich einen Lehrer zur Verzweiflung und dann auch auf die Barrikaden. Ein russischer Professor, der vor einigen Jahren Deutschland bereiste und erwartet hatte, ein Land der Dichter und Denker zu finden, erzählte uns von seiner brachialen Ernüchterung: er fand ein "denglish" sprechendes Land von Geist- und Kulturlosen. Verflachung der Sprache bedeutet aber immer auch Verarmung des Denkens und Fühlens...

Wer hat ein Interesse daran, aus aufgeweckten, mitfühlenden, intelligenten Kindern Roboter zu erzeugen, die am Computer stundenlang ("ist doch nur ein Spiel") virtuell in Sekundenschnelle Menschen töten können? Wem nützt es, wenn unsere Lehrer mit einem Benehmen konfrontiert werden, das die einfachsten Regeln des Anstands ständig verletzt und ein soziales wie fachliches Lernen extrem erschwert? Wer profitiert davon, wenn in Fernsehen und Presse zu 95 % negative, leidvolle Nachrichten verbreitet werden?

Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Nie gab es so viele Bildungsmöglichkeiten wie heute, z. B. durch das Internet, das Zugang zu fast allen Informationen blitzschnell ermöglicht. Nie aber waren wir von wahrer Herzensbildung weiter entfernt. Ebenso weit entfernt sind wir von einer beseelten Intelligenz, die von Mitgefühl, Liebe und dem Wunsch nach dem Wohlergehen aller durchdrungen ist.  Und das, soweit wir es beurteilen können, weltweit. Man könnte das als vorübergehende Zeiterscheinung abtun, wäre nicht die Existenz der Menschheit in ernster Gefahr, durch Kriege, Umweltzerstörung, unkontrollierte Genexperimente, Verrohung, Seuchen.

Wahre Bildung geschieht, wenn wir bei lebendigen Vorbildern spüren, dass sie geworden sind, was sie lehren; dass sie es verkörpern und nicht nur angelesen haben. In diesem Sinne möchte wir Ihnen „Bildung und Mensch“ Referenten anbieten, die inneren Adel mit Reichtum an Wissen und Erfahrung verbinden, die Kunst von Können herleiten, deren Vortrag auch die Sinne anspricht und so Wissensaufnahme zum Genuss veredelt.

Die stärkste Waffe gegen Verdummung ist fundiertes, an hohe Ethik gebundenes Wissen, in einer Weise präsentiert, dass es mit Freude und Begeisterung aufgenommen werden kann. Das Programm von „Bildung und Mensch“ umfasst - wie ein gutes Buffet - eine Vielfalt ansprechend präsentierter, ausgewogener geistiger Nahrung, die in der wunderbaren Atmosphäre der Alten Schule in Seifen angeboten wird. Völlerei hat hier keinerlei unangenehme Nebenwirkungen - greifen sie im doppelten Wortsinn beherzt zu!

Frohes Genießen wünschen H. J. Nolte und das Team von „Bildung und Mensch“.


Programm 1. Halbjahr 2020  

Dienstags

Yoga und Meditation mit Wolf Schnebele

Beginn:  19.00 Uhr

 

Fr. - So.,
29.2.-2.3.

Der Garten wird aus dem Winterschlaf geweckt  -  Arbeitseinsatz und Wiedersehen

 Beginn:  10.00 Uhr

 

So.,22.3.

Klavierhighlight: Menachem Har-Zahar spielt Liszt, Schumann, Brahms und Debussy

Kulturhaus Hamm (Sieg)  17.00 Uhr

 

Mi., 25.3.

Sigrid Beckmann-Lamb  "Erkenne Dich selbst"

Tagesseminar   10.00 - 18.00 Uhr

 

Do., 26.3.

Die Künstlerin Mary Bauermeister liest aus ihrem neuen Buch 

Beginn:  17.00 Uhr   Kostenbeitrag: € 25.-

 

Sa,  25.4.
 

Kennenlerntag "Seifener Modell"

Beginn: 13.00 Uhr   Kostenbeitrag: € 25.-

 

So., 26.4.

Wolf Schnebele  Yoga: Aufladeübungen in Theorie und Praxis

11.00 - 17.00 Uhr   Kostenbeitrag: € 25.-  

 

Sa./So.   

9./10.5.

Sigrid Beckmann-Lamb und Christina v. Dreien

---"Every Day For Future"--- Special Retreat im Wundergarten von Seifen   

Beginn:  10.00 Uhr  Kostenbeitrag: € 380.- 

 

Fr.,  29.5.

Beethovenorchester Bonn: Beethoven, Violinkonzert; Strauss, Sinf. Op. 53 

Abfahrt von Seifen:  15.00 Uhr   

 

Sa,  13.6.

Heinz-Joachim Nolte: "Gemeinschaften und die Dunbar-Zahl"

Beginn:  19:00 Uhr  Kostenbeitrag: € 25.-

    

So., 14.6.

Margarete Rossi: Wandern als Gehmeditation

Beginn:  10.00 Uhr    Kostenbeitrag: € 25,-

 

Sa., 20.6.

Arbeitseinsatz in Haus und Garten

Beginn:  10.00 Uhr

 

So., 21.6.

Unsere Bienen Von der Blüte bis zur Honigernte - mit Christa Jukumeit

Beginn:  11.00 Uhr

 
 

Anmeldung und Information: Tel./Fax: 02742-8251

    

 

 

Freundschaft ist der einzige Zement,
der unsere Welt in den Fugen hält.
Thomas Woodrow Wilson

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.